Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Sonntag, 10. Juni 2018

SPIEGELei verabschiedet sich.

Liebe twodayer Bloggemeinde,

nach beinahe 13 Jahren, 762 Beiträgen mit 6612 Kommentaren habe ich mich entschlossen, das Kapitel SPIEGELei.twoday zu beenden.


Vor dem 31. Mai hätte ich den Zusatz "schweren Herzens" hinzugefügt.
Nun aber möchte ICH derjenige sein, der bestimmt, wann in meiner SPIEGELei-Verbräterei das Licht ausgeht.

Ich zitiere meinen geschätzten Bloggerfreund NEON aus seinem aktuellen Beitrag "Bloglust vs. twoday-Existenz:
"Die sich auflösende Solidarität mit Twoday hängt auch mit dem Disrespekt für die Nutzer zusammen, die Twoday all die Jahre zuvor gezeigt hat und die jetzt in einer doppelten Enttäuschung, nämlich Ankündigung und Rücktritt von der Abschaltentscheidung, gipfelte."
Neon spricht mir damit aus der Seele.

Disrespekt. Das ist es.
Ich hatte in den letzten Jahren immer mehr das Gefühl, mich hier auf einem dahindümpelnden Geisterschiff zu befinden, dessen Mannschaft sich irgendwann einmal bei Nacht und Nebel nach dem Zerstören der Funkgeräte und der Steuereinheit von Bord geschlichen haben muss, und das von einigen beherzten, fachkundigen Passagieren hilfsweise auf Schlingerkurs gehalten wurde. Kommunikation mit den Schiffseignern blieb aus.
Rufe, wie Twoday! oder Mayday! verhallten ungehört.

Nachdem, zugegeben fairerweise, der 31. Mai 2018 als Abschaltdatum genannt wurde, hat sich bei vielen Bloggern Wehmut eingestellt, Dankes- und Abschiedsworte wurden vielfach formuliert, und in der vermuteten Abschalt-Nacht blieben zahlreiche User mit Emotionen an ihren Rechnern, um das Ende von twoday mitzuerleben.
Und nichts tat sich. Der Sterbeprozess verlängert sich um einen Monat, der Patient hängt weiterhin röchelnd an der Herz-Lungen-Maschine. Irgendwie würdelos.

„Wenn Dein Pferd tot ist, steig ab.“
Dieser weise Spruch wird den Dakota-Indianern zugeschrieben.
Und ich werde ihn befolgen. Schmerzlos. Wie ein Indianer eben ;-)
Das ist das letzte Spiegelei. Punkt.


Lieben Dank an alle mir vertrauten Blogger
, die wir uns in den vielen Jahren begleitet, gegenseitig gelesen und kommentiert haben.
Und so ganz aus der Welt sind wir ja nicht.

Tschüss - oder "bissi Tage!"
Lo



Aus SPIEGELei wurde KOHLENSPOTT.
GUCKT MAL:

www.kohlenspott.de
Wir sehen uns! :-)

.

Dann geh doch!

Ist es nicht komisch?
Augenblicklich habe ich das Gefühl, dass sich bei Twoday sehr viele User mit Beiträgen tummeln, die ausschließlich das Thema des angekündigten und verschobenen Endes dieser Plattform zum Inhalt haben. Eine Art Sterbebegleitung.

Der für sein Bemühen in Sachen Blog-Rettung geschätzte Bloggerfreund NEON hat hierzu treffend die aktuelle Stimmungslage analysiert:

KLICK! >>> NEONWILDERNESS: Bloglust vs. Twoday-Existenz