Blau. Vom Küssen.

Ich mag Blau.
Und wenn mich die Muse küsst, verbrauche ich von allen Farben die Blaue am häufigsten, mische sie, experimentiere mit ihr und bin gepannt, was daraus wird.
Dabei hilft mir ein gutes, leicht-sinnig-machendes Glas Wein und dezente Musik aus einem Jazzkanal. Die Welt bleibt draussen, sie verschwimmt und die Zeit hat dann kein Maß. Nichts ist mehr wichtig. Entspannung pur.
Und dann kommt so etwas dabei heraus:


80x120 Acryl auf Leinwand

Es ist noch nicht ganz fertig.
Ich warte noch.
Bis die Muse mich wieder einmal küsst...
Friederike (Gast) - So, 17. Nov, 10:35

Wenn das jetzt noch

in Öl wäre, wärs perfekt. Ich darf das sagen, - bin mit einem Öl-auf-Leinwand-Maler verheiratet. Küsse ihn auch regelmäßig. So kann er von seiner Kunst leben.

Lo - So, 17. Nov, 15:17

Liebe Friederike,
Sie machen mich jetzt aber ein wenig stolz damit, dass meine kleinen Spiegeleien in Ihrem lesens- und betrachtenswerten Landleben-Blog Erwähnung finden.
Und ich bedaure aufrichtig, nicht schon früher nachgeschaut zu haben, wer sich hinter “Friederike” verbirgt, die ab und zu mit einem Kommentar bei mir zu Gast ist.
Ihr obiger Kommentar zu meinem Malversuch in Blau hat mich neugierig gemacht auf die Bilder desjenigen, den Sie als Muse (sicher aber aus einem schönen Herzensbedürfnis heraus) küssen.
Ich habe jemanden gefunden – ob er es ist – weiss ich nicht, und Sie müssen es auch nicht verraten.
Aber ich traf bei dieser Suche auf ein wundervolles blaues Bild dieses gefundenen Malers, das etwas mit “Nacht” und “Raum” zu tun hat.
Es ist traumhaft schön.
Herzliche Grüße!
Lo
Bubi40 - So, 17. Nov, 11:45

gefällt mir …
es ist erstaunlich, was sich hier so für talente verbergen.

wer nicht liebt wein weib und gesang
der bleibt ein narr sein leben lang
also spricht des volkes mund
doch tut er so nicht alles kund
auch mit schöner malerei
wär´es ohnedem vorbei ;-)

Trithemius - Mo, 18. Nov, 12:15

Schade, dass das schöne Bild noch nicht fertig ist

Als Sigmar Polke von der Muse geküsst wurde, schuf er das Bild: "höhere Wesen befahlen: rechte obere Ecke schwarz malen!" Obwohl ich keine Muse bin, dachte ich spontan an den hellblauen Bereich oben. Ihm fehlt noch die Konsequenz in Farbe und Strich, mit der Sie sonst gemalt haben.

Beste Grüße,
Trirthemius

Lo - Mo, 18. Nov, 14:10

Muser.

Lieber Trithemus,
wenn Sie schon keine Muse sind, sind Sie dann vielleicht ein Muser?
Sie müssen mich ja nicht küssen.
Sie haben aber wortwörtlich ins Schwarze getroffen: es ist der (noch) hellblaue Bereich, den ich sogar schwaz malen wollte.
Vielleicht sollte ich Anna Polke, die Tochter des berühmten Malers befragen; sie gehört seit Jahren zum festen Ensemble des Theater Oberhausen, und wir haben auch schon einmal etwas gemeinsam gemacht: eine Lesung in der Rauschbar des Theaters. So klein ist die Welt ;-)
Beste Grüße ins Teppichhaus!
Lo
Trithemius - Di, 19. Nov, 08:09

Was Anna Polke Ihnen rät, lieber Herr Lo, ist bestimmt besser. Immerhin ist sie eine Frau und somit eher geeignet, Ihre Muse zu sein. Mit dem Hinweis auf Schwarz wollte ich Ihnen keinesfalls eine farbliche Empfehlung geben. Besser als ein totes Schwarz wäre gewiss ein sehr dunkles Blau. Oje, man sollte sich in solche Prozesse lieber nicht einmischen, denke ich grad.

Es grüßt Sie,
Ihr Trittenheim
Britt M. - Mo, 18. Nov, 15:40

Wieso ist das Bild nicht fertig? Mir gefällt es so wie es ist. Und ein heller Lichtblick im oberen Bereich ist doch super ...

david ramirer - Do, 21. Nov, 15:07

schönes bild! schlicht und klar...

für mich glücklicherweise NICHT im völlig überschätzten öl gemalt - also nur nicht beirren lassen!
öl eignet sich gemeinsam mit essig eher für salate und zum anbraten von hühnerfleisch oder, *tata!!!* spiegelEI...

;)

david ramirer - Do, 21. Nov, 15:15

p.s.

auch ich plädiere für das verbleiben des hellen blaus (wenngleich natürlich das, was das bild IHNEN sagt, viel wichtiger ist) - denn dieses blau macht aus dem bild eine funktionierende landschaft für mich (daher mag ich es, wie es jetzt ist, und daher würde ich auch NIEMALS die technik in frage stellen. denn die wahl der technik ist entscheidung des KÜNSTLERS alleine, da hat keiner reinzureden).
mit einem dunklen blau oder einem schwarz da oben wäre das bild völlig umgewertet... aber eventuell wollen SIE das ja sogar?

wie gesagt: fragen sie das bild, was es noch möchte. ohren auf, es spricht!
dann erst die farben aktivieren oder die töchter von prominenten malern um rat fragen (die wissen nämlich im idealfall auch nicht mehr von dem bild als SIE selbst).

;)

Trackback URL:
http://spiegelei.twoday.net/stories/blau/modTrackback

SPIEGELei

ZUGETRETENEN IST DER UNFUG VERBOTEN.

Hallo!

Oops. Du bist ja noch nicht eingeloggt!

In die Pfanne gehauen von:

SPIEGELei aufs Ohr?

Gelegte Eier

aldi war schon immer...
aldi war schon immer wegweisend für die zukunft.
bonanzaMARGOT - Mo, 12. Jun, 06:38
Wie schön...
das Solei lebt weiter :-) Iss ja auch lecker.
Lo - Sa, 10. Jun, 15:51
Ich bin kurz nachtragend....
Eben beim Herrn Burks gesehn:die Sol-Eier scheinen...
bloedbabbler - Sa, 10. Jun, 15:30
Nix wahr. Nitschewo! Владимир. ..
Nix wahr. Nitschewo! Владимир. ..
Владимир Владимирович (Gast) - Mi, 7. Jun, 09:38
Köstlicher Beitrag,
Herr Lo, sehr geistesgegenwärtig, dass Sie die...
frau frogg (Gast) - Mo, 5. Jun, 15:02
Man könnte meinen...
... es hackt bei denen im Aldi. Vermutlich -nach aktueller...
bloedbabbler - So, 4. Jun, 16:55
So eine Bloggergemeinschaft...
So eine Bloggergemeinschaft muss auch wachsen und braucht...
Lo - Fr, 2. Jun, 13:09
So ähnlich wie deine...
So ähnlich wie deine Twoday Statistik sieht meine...
NBerlin - Mi, 31. Mai, 10:58

DOTTERZÄHLER

So ein Dotterleben!

An der Pfanne seit 4250 Tagen
Das letzte Ei wurde verbraten am Do, 22. Jun, 16:46

Mehl ans SPIEGELei ?

das.spiegelei -ett- web.de

Suche

 


Gegacker




Dit & Dat
Erzählt
Freitagstexter
Gedichtet
Gemalt
IKEA
Sommer
SPIEGELei-Podcast
Unterwegs
Wattet nich allet gibt!
Winter
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren