Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

TIPP: Blogbeiträge retten und sich wiederfinden?

Nun steht es ja unumstößlich fest:
TWODAY SCHLIESST AM 31. MAI 2018


Ich finde es fair, dass den Usern durch die Bekanntgabe des Abschaltdatums eine durchaus ausreichende Galgenfrist eingeräumt wurde, in der man sich nach einer Umzugs-Alternative umschauen kann.

Wer nicht weiss, wie er alle seine Blogbeiträge retten oder exportieren kann, dem sei ein Besuch bei NEON WILDERNESS empfohlen. Unser Bloggerfreund Neon hat sich richtig viel Arbeit gemacht, um auf recht einfache Weise sein geschriebenes Hab und Gut zu retten.

Und wenn am 31. Mai 2018 bei Twoday das Licht ausgeht, und alle Blogger im weltweiten Netz verstreut sind: nicht: wie würde man sich wiederfinden?

Hierzu hat FRAU ARAXE aus dem Gruselkabinett eine tolle Idee:
eine Sammelstelle für Blogadressen, unter der man sich im Notfall wiederfinden kann.

Sie schreibt:
"Meine Devise ist ja, bis zum bitteren Ende auszuharren und nicht vorzeitig die Flucht zu ergreifen. Aber nach dem letzten Atemzug von twoday.net wird nichts mehr dasein.
Auch wenn sich schon einige ein Exil für den Ernstfall geschaffen haben, gibt es (soweit ich weiß) keinen Ort, wo diese versammelt sind.
Hier möchte ich nun die Möglichkeit schaffen, dass Blogger von twoday.net ihre zukünftige Blogadresse (für die man rechtzeitig sorgen sollte) hinterlassen, wenn es dann doch irgendwann twoday.net nicht mehr geben wird.
Dies soll keine Aufforderung zur Massenflucht sein, sondern eine rein präventive Maßnahme. Selbstredend können auch alle ehemaligen Blogger von twoday.net, die bereits ein neues Domizil haben, hier ihren neuen Standort angeben."



Und hier ist ihre Website, in die man sich eintragen kann:
EXILADRESSEN FÜR TODGEWEIHTE

Klasse, Frau Araxe!


:-)



.


C. Araxe - Fr, 12. Jan, 18:45

Monsterdank, Herr Lo. Jetzt, wo man vermehrt Vorkehrungsmaßnahmen trifft, gibt es twoday.net sicher noch so lange bis die hinterlassenen Exiladressen gar nicht mehr aktuell sind, wenn sie benötigt werden sollten.

Lo - Sa, 13. Jan, 13:43

Sehr gern.
bonanzaMARGOT - Mo, 15. Jan, 06:19

keine panik auf der titanic

nette idee - kann jedenfalls nicht schaden.

schlafmuetze - Sa, 17. Feb, 20:30

Oh jeee ..

ob ich meinen Kram rüberbekomme ... ?
Mist, warum kann twoday nicht bleiben ..
Grüßli :-(

NBerlin - So, 18. Feb, 14:27

Lieber Lo, beherrschen sie Zeitreisen? Warum erscheint ihr Beitrag zum 11. Januar 2018 während die Ankündigung von Twoday erst am 9. Februar 2018 erschien? Sind sie Hellseher? Oder ist irgendwas mit der Datumsfunktion kaputt?

Lo - So, 18. Feb, 19:18

Alles ist gut, liebe Nadine,
dieser Beitrag stammt tatsächlich ursprünglich vom 11. Januar 2018,
allerdings noch mit einem anderen Einleitungstext: da ging es noch um die Befürchtung, dass bei Twoday wohl irgendwann plötzlich (!) das Licht aus ist, und man im Dunklen steht, und alle Beiträge und menschliche Blogverbindundungen verschütt sein könnten.
Nun, nachdem das Ende konkret mit Datum benannt ist, habe ich den einleitenden Text abgeändert, und wieder nach oben geladen.
An das Beitragsdatum habe ich dabei gar nicht gedacht.
Lieben Dank für´s Aufpassen
und Grüße nach Treptow!
Lo
schlafmuetze - So, 18. Feb, 20:29

Natürlich kann Lo hellsehen. Und Zeitreisen traue ich ihm auch zu ;-)
Grüßli :-)

Trackback URL:
http://spiegelei.twoday.net/stories/rettungsboot-fuer-twoday-blogadressen/modTrackback