Samstag, 17. Februar 2018

TIPP: Blogbeiträge retten und sich wiederfinden?

Nun steht es ja unumstößlich fest:
TWODAY SCHLIESST AM 31. MAI 2018


Ich finde es fair, dass den Usern durch die Bekanntgabe des Abschaltdatums eine durchaus ausreichende Galgenfrist eingeräumt wurde, in der man sich nach einer Umzugs-Alternative umschauen kann.

Wer nicht weiss, wie er alle seine Blogbeiträge retten oder exportieren kann, dem sei ein Besuch bei NEON WILDERNESS empfohlen. Unser Bloggerfreund Neon hat sich richtig viel Arbeit gemacht, um auf recht einfache Weise sein geschriebenes Hab und Gut zu retten.

Und wenn am 31. Mai 2018 bei Twoday das Licht ausgeht, und alle Blogger im weltweiten Netz verstreut sind: nicht: wie würde man sich wiederfinden?

Hierzu hat FRAU ARAXE aus dem Gruselkabinett eine tolle Idee:
eine Sammelstelle für Blogadressen, unter der man sich im Notfall wiederfinden kann.

Sie schreibt:
"Meine Devise ist ja, bis zum bitteren Ende auszuharren und nicht vorzeitig die Flucht zu ergreifen. Aber nach dem letzten Atemzug von twoday.net wird nichts mehr dasein.
Auch wenn sich schon einige ein Exil für den Ernstfall geschaffen haben, gibt es (soweit ich weiß) keinen Ort, wo diese versammelt sind.
Hier möchte ich nun die Möglichkeit schaffen, dass Blogger von twoday.net ihre zukünftige Blogadresse (für die man rechtzeitig sorgen sollte) hinterlassen, wenn es dann doch irgendwann twoday.net nicht mehr geben wird.
Dies soll keine Aufforderung zur Massenflucht sein, sondern eine rein präventive Maßnahme. Selbstredend können auch alle ehemaligen Blogger von twoday.net, die bereits ein neues Domizil haben, hier ihren neuen Standort angeben."



Und hier ist ihre Website, in die man sich eintragen kann:
EXILADRESSEN FÜR TODGEWEIHTE

Klasse, Frau Araxe!


:-)



.


Sonntag, 7. Januar 2018

Was ist mit Twoday los?

OHHH!
Hier scheint bei Twoday etwas nicht zu stimmen.
Hoffentlich nicht das Ende....
Wäre schade, wenn man sich aus den Tasten verlieren würde.

Lo
weiterhin noch unter http://kohlenspott.de
zu finden. (Für alle Fälle) ;-)

Mittwoch, 27. Dezember 2017

Recht hatter, der Karl.


stille

Recht hatter.



Freitag, 22. Dezember 2017

Partnerin gesucht.

Man trägt nun die Ohren gelb!So. Ich habe mir ein Herz gefasst,
und mich nun aktiv auf Partnersuche begeben.
Diese Vorweihnachtszeit ist wie geschaffen dafür:
man sehnt sich nach Licht, Wärme und überhaupt....

Aber hört doch einmal selbst...


*Hach*

Samstag, 16. Dezember 2017

Der Jogginghose Sinn?

ballonbuxe

Der Jogginghose Sinn?

Der Nutzen einer Jogginghose?
Sie dämpft den Schall und das Getose
von Winden, den warmen und den leisen,
die müffelnd das Gesäß umkreisen.
Sie hält mit Gasen, frisch vom Darm,
viel länger die Gebeine warm.

Schön dicht umschliesst ihr Gummizug
und schützt den Mann vor kaltem Zug,
die Knochen und auch sein Gemächt:
die Manneskraft bleibt ungeschwächt.

Dank Gummizug steigen auch Gase
nicht gleich hinauf bis in die Nase,
jedoch, zieht man die Hose aus,
haut´s einen um vor lauter Graus.

Doch mancher liebt die eignen Gase,
und wünscht, er hätte noch ´ne Nase,
um seinen Duft sich wegzuschnuppern.
Notfalls hilft auch, ihn einzutuppern.
So´n Furz hält länger in der Dose
als in der besten Jogginghose.

Mit ihr kann man auch unverholen
Kartoffeln aussem Keller holen,
sich auch mit ihr aufs Sofa legen,
man könnt mit ihr sich auch bewegen,
schön joggen - und recht sportlich sein,
doch das tritt sicher selten ein.

So quäl´ ich mich bei Nacht und Tage
mit dieser einen großen Frage:
Was ist der Jogginghose Sinn?

Ich weiss es nicht.
Ich steck´ nicht drin.

Lo

Donnerstag, 30. November 2017

Fakenews?

Beide Headlines am selben Morgen:

Na, wat denn nun?

Tja, und wenn man Nachrichten nur einmal ganz schnell überfliegt, kann es passieren, dass man glaubt, die Presse habe wohl tief ins Glas geschaut.
Hat sie aber nicht.
Gut, dass ich noch einmal genauer hingeguckt habe, denn bei der Zeitungsmeldung war weiter unten zu lesen, dass sich die Anzahl der jugendlichen Komatrinker in Oberhausen gegen den allgemeinen Trend in NRW als rückläufig erweist.

Da hätte ich mir doch verdelli beinahe meine eigenen FakeNews geschaffen.
Und dat am frühen Morgen.
Nüchtern.
Ischwör.

Freitag, 24. November 2017

Twoday hat recht.

So, gezz mal Hand aufs Herz:
wem ist es nicht schon passiert,
dass man sich über jemanden oder über etwas lustig gemacht hat,
weil man glaubte, etwas besser zu wissen oder zu können?
Und hat nicht jeder von uns schon einmal erkennen müssen,
das man sich damit dann doch im Unrecht befand
und eigentlich selbst der Dumme war?

So wie jetzt:
alle haben gelacht, oder sich an den Kopf gefasst,
weil Twoday seit Jahren behauptete, es sei bald Weihnachten?

Auch ich gebe zu, mich daran beteiligt zu haben,
das infrage zu stellen.
_________________________________________________

_________________________________________________


Und jetzt?
Jetzt müssen alle einsehen, sich doof verhalten zu haben,
denn ab heute müssen wir alle zugeben:
ja - es stimmt:

Bald ist wirklich Weihnachten.
der olle baumständer

Ich möchte mich aufrichtig mich für meine Torheit entschuldigen,
dieses immer wieder angezweifelt zu haben.

Wie sagt das Sprichwort?
Irre sind menschlich.
Oder so...

Lo

Samstag, 28. Oktober 2017

Und dann war da noch...


... der alte tüddelige Zuhälter,
der heute Nacht alle Huren umstellen will.


Puppe

Freitag, 13. Oktober 2017

Schulterbruch und Winterkirschen

Gestern lag wieder dat wöchentliche Verschenkblättchen im Briefkasten. Datt der Inhalt überwiegend aus Anzeigenwerbung und kiloschweren Werbebeilagen besteht, über die sich dat Blatt finanziert, stört auch nicht. Man muss et ja nicht lesen. Und wenne mal wat zu tapezieren hass, dann hasse richtich wat für zum Unterlegen und Abkleben oder auch für zum Einpacken, wenne mal umziehen muss. Früher hättste das ganze Papier auch noch gut für zum Verfeuern gebrauchen können, gezz nich mehr. Wer hat schon ´n Kohleofen?

Apropos Kohle. Irgendwie hasse immer dat Gefühl, datte ewich auf Deubelkommraus verkohlst wirss. Aber auch von dieset harmlose Gratisblättchen. Da musse nich allet glauben, wat da drinsteht.

Hier zum Beispiel - stand gestern drin:

amazon weihnachten

Schomma vorweg: dat muss man nich glauben. Dat wird immer wieder behauptet.
Is aber nix dran.

Na gut, immerhin wurde ich ja nur kostenfrei bekrückt.

Aber et gibt ja auch Leute, die kaufen sich ihre tägliche Dosis Bekrücktwerden anne Bude. Für richtiget Geld! Und dann wundern se sich, wenn se sowatt zu lesen kriegen:
Blatt

Ja, und heute gab et vonne BILD wohl wat ganz Besonderet im Angebot:

Schulterbruch Kohlenspott

Peter Kraus zeigt seinen Schulterbruch?

Gezz ma ährlich: wer will denn sowat gruseliget sehen?

Wenn dat Schule macht, dann kann et sein, datt morgen ein anderer Promi seinen Nagelpilz zeigt und übermorgen ein Politiker seine berufsbedingten Winterkirschen* vom vielen Sitzen.

Oder hat dat gezz wat mit Halloween zu tun?

Peter, mir kraust vor dir!

Bissi Tage!

 
*Winterkirschen: andere Bezeichnung für Hämorrhoiden
.
.
.
Bitte besuchen Sie auch meine Filiale KOHLENSPOTT.de

Montag, 25. September 2017

(Gau) Land in Sicht?

Weit weg im Gesternland lebt ein armer, seltsamer Mann, der ein paar zwielichtige Gesellen um sich schart, mit denen er gemeinsam davon träumt, dass die Welt nicht bunt, sondern lieber braun sei und genau so kleinkariert, wie seine Lieblingsjacke. Er träumt auch, ein König zu sein und ein Land und ein Volk zu besitzen, das ihm aber wohl, wenn es je existierte, irgendwie und irgendwann einmal abhanden gekommen sein muss, vermuten die Menschen, weil er so spricht:

"Wir werden uns unser Land und unser Volk zurückholen"

Und die Menschen fragen sich verwundert: "Von welchem Land und von welchem Volk spricht der arme Mann?" Kann man ein Land irgendwo zurückholen? Ist es untergegangen? Wo liegt dieses Land? Spricht er von Atlantis? Was ist mit diesen Menschen, diesem Volk? Ist der arme Mann aus dem Gesternland vielleicht doch der Messias, der sein auserwähltes Wahlvolk ins Gauland führt und der Zimmermann aus Nazareth war gar nicht echt?

Sachdienliche Hinweise bitte an Ihre nächste Nervenheilanstalt oder das zuständige Tollhaus in Berlin.




SPIEGELei

ZUGETRETENEN IST DER UNFUG VERBOTEN.

Hallo!

Oops. Du bist ja noch nicht eingeloggt!

In die Pfanne gehauen von:

SPIEGELei aufs Ohr?

Gelegte Eier

Natürlich kann Lo...
Natürlich kann Lo hellsehen. Und Zeitreisen traue...
schlafmuetze - So, 18. Feb, 20:29
Alles ist gut, liebe...
Alles ist gut, liebe Nadine, dieser Beitrag stammt...
Lo - So, 18. Feb, 19:18
Lieber Lo, beherrschen...
Lieber Lo, beherrschen sie Zeitreisen? Warum erscheint...
NBerlin - So, 18. Feb, 14:27
Oh jeee ..
ob ich meinen Kram rüberbekomme ... ? Mist, warum...
schlafmuetze - Sa, 17. Feb, 20:30
Twoday.net ist schon...
Twoday.net ist schon sehr speziell ;)
Moonbrother - Fr, 26. Jan, 18:09
:-)
:-)
Lo - Fr, 19. Jan, 15:19
Jogginghose, Adiletten, Bierbauch,...
Jogginghose, Adiletten, Bierbauch, goldne Panzerketten: zu...
nömix - Di, 16. Jan, 15:08
keine panik auf der titanic
nette idee - kann jedenfalls nicht schaden.
bonanzaMARGOT - Mo, 15. Jan, 06:19
Nein, die gibt es leider...
Nein, die gibt es leider nicht. Das wäre in der...
Lo - Sa, 13. Jan, 16:33

DOTTERZÄHLER

So ein Dotterleben!

An der Pfanne seit 4489 Tagen
Das letzte Ei wurde verbraten am So, 18. Feb, 20:29

Mehl ans SPIEGELei ?

das.spiegelei -ett- web.de

Suche

 


Gegacker




Dit & Dat
Erzählt
Freitagstexter
Gedichtet
Gemalt
IKEA
Sommer
SPIEGELei-Podcast
Unterwegs
Wattet nich allet gibt!
Winter
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren