Sonntag, 16. April 2017

Sol-Eier. Gibt´s die noch?



Vorgestern war es wieder soweit:
Eier wurden gekocht und in bunte Farben getaucht...
Als ich diese Eier in den Farbgläsern so vor mir sah, hatte ich plötzlich ein Bild aus längst vergangener Zeit vor mir:

Die 60er Jahre.
Ich sah den alten, verrauchten Gasthof namens „Erler Hof“ in unserem Nachbarhaus auf der Cranger Strasse in Gelsenkirchen-Erle , den man durch eine hölzerne Schwingtüre betrat, hinter der sich zusätzlich noch ein richtig schwerer, grüner filziger Vorhang befand, der als Wind-, oder Rauchfänger diente, und der an die Seite geschoben werden musste, bevor der von dichtem Qualm vernebelte Blick dann frei war auf die große Theke, die von Männern, überwiegend Bergleute der nahen Zeche Graf Bismarck, mit Zigaretten in den Mündern und Biergläsern in der Hand umstanden war, meist noch ein Pinneken mit Doppelkorn auf dem Tresen vor sich, und in lauten Geprächen vertieft.




Der äußere linke Teil der Theke besaß ein gläsernes, beleuchtetes Kühlfach, in dem Frikadellen und Mettbrötchen oder auch Gewürzgurken präsentiert wurden.

Doch oben auf der Theke, dort stand ein riesengroßes Glas, gefüllt mit gekochten Eiern – noch in der Schale – in einer Salzlake schwebend: SOLEIER.
Durch den hohen Salzgehalt der Lake schwammen die Eier im Glas. Sie brauchten auch keine Kühlung.

Bier und Schnaps machten hungrig auf Herzhaftes.
Also bestellte der Gast sich ein Solei, pellte und halbierte es, nahm den gelben Dotter heraus, gab in diese freigewordene Kuhle Öl, Essig, Pfeffer und etwas Salz, legte den Dotter wieder ins Ei zurück, gab darauf noch ein wenig Senf und verzehrte diesen Leckerbissen mit Genuss.

goldei2

Und nun frage ich mich, ob heute überhaupt noch irgendwo Soleier in Gaststätten angeboten werden.
Gesehen habe ich sie schon lange nicht mehr.

Aber: Appetit auf so ein leckeres Solei – den habe ich jetzt beim Erinnern bekommen.

Schöne Eiertage!
BITTE BESUCHEN SIE AUCH MEINE FILIALE NEBENAN.

SPIEGELei

ZUGETRETENEN IST DER UNFUG VERBOTEN.

Hallo!

Oops. Du bist ja noch nicht eingeloggt!

In die Pfanne gehauen von:

SPIEGELei aufs Ohr?

Gelegte Eier

Klasse.
Ich schreibe das nicht Jules zuliebe aus netter Gefälligkeit,...
Lo - Mo, 26. Jun, 12:52
aldi war schon immer...
aldi war schon immer wegweisend für die zukunft.
bonanzaMARGOT - Mo, 12. Jun, 06:38
Wie schön...
das Solei lebt weiter :-) Iss ja auch lecker.
Lo - Sa, 10. Jun, 15:51
Ich bin kurz nachtragend....
Eben beim Herrn Burks gesehn:die Sol-Eier scheinen...
bloedbabbler - Sa, 10. Jun, 15:30
Nix wahr. Nitschewo! Владимир. ..
Nix wahr. Nitschewo! Владимир. ..
Владимир Владимирович (Gast) - Mi, 7. Jun, 09:38
Köstlicher Beitrag,
Herr Lo, sehr geistesgegenwärtig, dass Sie die...
frau frogg (Gast) - Mo, 5. Jun, 15:02
Man könnte meinen...
... es hackt bei denen im Aldi. Vermutlich -nach aktueller...
bloedbabbler - So, 4. Jun, 16:55
So eine Bloggergemeinschaft...
So eine Bloggergemeinschaft muss auch wachsen und braucht...
Lo - Fr, 2. Jun, 13:09

DOTTERZÄHLER

So ein Dotterleben!

An der Pfanne seit 4251 Tagen
Das letzte Ei wurde verbraten am Mo, 26. Jun, 12:52

Mehl ans SPIEGELei ?

das.spiegelei -ett- web.de

Suche

 


Gegacker




Dit & Dat
Erzählt
Freitagstexter
Gedichtet
Gemalt
IKEA
Sommer
SPIEGELei-Podcast
Unterwegs
Wattet nich allet gibt!
Winter
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren