Sonntag, 25. Februar 2018

Ledecka holt keine Kartoffeln


HEADER Golden Patatoes



„Wer oder was ist Ledecka?“,
fragt sich der hochgeschätzte Bloggerfreund Jules in seinem Beitrag "An einem Sonntagmorgen im Februar"

Tja, wer oder was ist denn nun Ledecka?

Das ist eine berechtigte Frage.

Ich bin jemand, an dem die Sportnachrichten vorbeirauschen, ohne von mir bemerkt zu werden. Den Sportteil der Tageszeitung zahle ich zwar brav mit, reiche ihn aber allmorgendlich ungelesen an meine Frau weiter. Und wenn es die Millionenfrage bei Jauch wäre, wer in der Fussball-Bundesliga mitspielt, so müsste ich das Publikum befragen.
Mir all´ diese Tabellenstände, Pokale und Personalien merken zu müssen, würde mich schlicht überfordern, weil dieses gerade noch gültige Wissen ja schon ein paar Tage später überholt ist.
Obwohl, beim Datum ist es ja täglich so. Egal.

Was mich jedoch immer wundert, ist, wie die Namen dieser Sportler, die gerade eine Goldmedaille geholt oder irgendwo anders eine besondere sportliche Leistung vollbracht haben, ausgesprochen werden, nämlich so selbstverständlich, als ob man sie schon immer gekannt hat: „Ledecka hat Gold geholt!“

Aha? Und wer ist das, was macht er so hauptberuflich?
Ach, es ist eine Sie.

Und heisst es nicht immer: „Wir haben Gold geholt!„?
Ich lerne: nein, denn „Friedrich holt Gold für Deutschland!“
Das finde ich sehr freundlich von Friedrich (wieder eine Sie?), doch leider kenne ich keinen Friedrich, es sei, man spricht vom alten Kaiser. Obwohl: hieß der nicht Beckenbauer?

Vielleicht bin ich aber auch der einzige
, dem in solchen Sachen die nötige Bildung fehlt. Aber dem kann ja nun bald abgeholfen werden, denn soeben lese ich in der Tagesschau:

"Karliczek soll Bildungsministerin werden."

Aha? Karliczek? Kannte vermutlich jeder, nur ich nicht.

Ich würde mich freuen, wenn einmal in der Zeitung steht:
"Lo hat Kartoffeln geholt."

Zwar nicht für Deutschland. Aber für morgen.

Bissi Tage!

Mehr lesen? Gern.
In meiner Filiale Kohlenspott.de >>> Herzlich Willkommen! :-)

SPIEGELei

ZUGETRETENEN IST DER UNFUG VERBOTEN.

Hallo!

Oops. Du bist ja noch nicht eingeloggt!

In die Pfanne gehauen von:

SPIEGELei aufs Ohr?

Gelegte Eier

pssst. (nicht gekennzeichneter...
pssst. (nicht gekennzeichneter hinweis)
la-mamma - Do, 24. Mai, 13:58
Pssst. Darf doch keiner...
Pssst. Darf doch keiner wissen.
Lo - Mi, 23. Mai, 23:51
schilda ist aktueller...
schilda ist aktueller denn je.
bonanzaMARGOT - Mi, 23. Mai, 06:26
Das erfreut aber mein...
Das erfreut aber mein ach so altes Bloggerherz. Dankeschön! ;-)
Lo - Mo, 21. Mai, 15:20
Das ist ja sooooo wahr! ;-)
Das ist ja sooooo wahr! ;-)
Lo - Mo, 21. Mai, 15:19
Ja, das stimmt - aber...
Ja, das stimmt - aber mit dem Hindümpeln der letzten...
Lo - Mo, 21. Mai, 15:19
Notiert. Ich will Sie...
Notiert. Ich will Sie ja wieder finden und lesen, auch...
rosenherz - So, 20. Mai, 18:24
Notiert!
Was soll ich sagen? Glücklich ist, wer vergisst,...
Iggy - So, 20. Mai, 17:06
spiegeleier gehen niemals...
spiegeleier gehen niemals unter. die wird es auch im...
bonanzaMARGOT - So, 20. Mai, 14:28

DOTTERZÄHLER

So ein Dotterleben!

An der Pfanne seit 4584 Tagen
Das letzte Ei wurde verbraten am Do, 24. Mai, 13:58

Mehl ans SPIEGELei ?

das.spiegelei -ett- web.de

Suche

 


Gegacker




Dit & Dat
Erzählt
Freitagstexter
Gedichtet
Gemalt
IKEA
Sommer
SPIEGELei-Podcast
Unterwegs
Wattet nich allet gibt!
Winter
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren