Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018-2022 NeonWilderness

Kandidat bei Jauch

eiklein Heute. Heiligste Mittagszeit.
Das Telefon. Ich nenne notgedrungen, aber höflich meinen Namen.


"Guten Tag - Herr Spiegelei,
Sivia Berger von der SKL bei RTL.
Herr Spiegelei - wussten Sie, dass heute Ihr Glückstag ist?"
"Nein, davon wusste ich nichts. Und warum ist heute mein Glückstag?"
"Sie haben einfach Glück, Herr Spiegelei:
Sie wurden von unserem Computer ausgewählt, Kanditat bei Günther Jauch in der nächsten 5-Millionen-SKL-Show sein zu können."
"Ich??? Kandidat bei Günter Jauch?"
"Ja, Herr Spiegelei. Sie wurden ausgewählt, dabeisein zu können, auf dem berühmten Stuhl bei Jauch sitzen zu dürfen. Und ich habe den Auftrag, Sie anzurufen, um Ihnen das mitzuteilen. Sehen Sie: heute ist eben Ihr Glückstag. Sie dürfen sich freuen!"
"Hmm...."
"Herr Spiegelei?"
"Ja."
"Hat es Ihnen die Sprache verschlagen? Vor Freude?"
"Nein, wissen Sie..."
"Nein?"
"Nein, nicht so."
Wissen Sie, *räusper* meine Mutter ist nämlich gestorben."

P a u s e .
"Oh, das tut mir jetzt aber leid, Herr Spiegelei."
"Ja. Mir auch. Deshalb, verstehen Sie... passt das jetzt nicht so.
Mit dem Glückstag, meine ich."

"Ja, das kann ich verstehen, Herr Spiegelei, dass das jetzt nicht so passt.
Das tut mir leid, das konnten wir natürlich nicht wissen. Vielleicht ein anderes Mal? (Pause...) Dann wünsche ich Ihnen alles, alles Gute, Herr Spiegelei."
"Danke, Frau Berger, das ist sehr nett. Auch Ihnen alles Gute!"

______________________________________________________________________

Da fällt mir gerade ein: ich müsste mal wieder zum Friedhof.
Jetzt ist meine Mutter schon über 20 Jahre tot.
Die Zeit vergeht aber auch... ;-)
herold - Fr, 10. Mär, 18:42

weichei .... ;-)


SPIEGELei - Fr, 10. Mär, 18:50

Ausgekocht!

Nur, weil ich mir kein Los der Klassenlotterie aufschwatzen liess?
Ich finde, das ist doch der Beweis dafür, dass ich ein knallhartes Ei bin.
So richtig ausgekocht.
Und das ist gut so.
herold - Sa, 11. Mär, 16:17

SPIEGELei - Fr, 10. Mär, 18:48


thoughtso - Fr, 10. Mär, 18:49

So einen Anruf hatte ich auch schon mal.
Im Verlauf des weiteren Gesprächs stellte sich dann heraus, dass ich die Chance habe, dort Kandidat zu werden, wenn ich ein Los bestelle...
Das sagt doch alles, oder?

Iggy - Fr, 10. Mär, 19:17

also wirklich

die lassen sich ja echt was einfallen -
auf das ich aber gar nicht scharf wäre...
SPIEGELei - Fr, 10. Mär, 23:57

Bescheidenheit.

Erfolg auf dem Klo ist mir lieber als Pech bei der Klassenlotterie
Jauchetaucher (Gast) - So, 12. Mär, 10:30

Zumal man auf dem Klo vor Werbeanrufen sicher ist. Es sei denn, man nimmt sien Telfon mit zu diesem (ge)wichtigen Geschäft.
cinderella - Sa, 11. Mär, 08:39

Solche Anrufe kenne ich .

Bekomme fast jede Woche solche Anrufe.
Auch die Teilnahme bei Jauch war schon dabei.
Wollen sie denn kein Geld gewinnen? Nein will ich nicht! Sie brauchen wohl kein Geld?
Doch! Und warum wollen Sie denn nicht kommen? Weil ich arbeite!!

Gestern habe ich zwei wunderschöne Weingläser gewonnen. Die möchte man mir aber auf einer Veranstaltung am .... Montag um 16:00 Uhr übergeben. *grins*

Ganz schön nervend. Und dann noch diese Maschinen die dich anrufen und mitteilen, dass man gewonnen hat und in 10 Minuten sich wieder melden um dir eine Rufnummer mitzuteilen.

Hiergegen könnte man schon (wenn man den wollte staatl. seits etwas unternehmen.

sempre (Gast) - Sa, 11. Mär, 10:04

Einem Freund von mir wurden zwei Flaschen Wein zugeschickt.
Kostenlos. Zum Probieren. Ohne Verpflichtung.
Hat er auch ausgetrunken. Sollen gute Weine gewesen sein.
Danach ging der Telefonterror los.
cinderella - Sa, 11. Mär, 12:50

Wäre doch toll Spiegelei

Du machst bei Jauch mit. Gewinnst die Taler und dann kannste uns alle zum Bloggertreffen einladen. Thumbs Up

SPIEGELei - Sa, 11. Mär, 13:39

DAS HILFT GEGEN WERBEANRUFE!

Mit diesem Gegenwehr-Formular
ist man gewappnet gegen jeden Werbe-Anruf! Probiert es einmal aus!
Draufklicken und vergrößern!
Viel Erfolg!

lo
honigsaum - Sa, 11. Mär, 14:42

Sehr gutes Formular! Das sollte jeden abschrecken!
Yooee - So, 12. Mär, 23:17

Wenn man gerade selbst nichts besseres zu tun hat, oder etws tut, wobei es einen nicht stört (z.B. auf dem Klo sitzen), kann man auch schön auf den Werber eingehen, sich alles erklären lassen, das Gespräch in die Länge ziehen, und irgendwann am Ende sagen, dass man von vornherien nichts wollte aber gut unterhalten wurde. Auch, hinterher zu fragen, ob es dem Anrufer etwas ausmacht, das man das Gespräch mit dem Anrufbeantworter aufgenommen hat, aber es gerne löschen kann, falls er nicht damit einverstanden ist, kommt oft gut. Da diese Leute oft nach Gesprächen oder Abschlüssen pro Stunde bezahlt werden, kann man sie so ganz gut ärgern. Je nachdem, unter welchem Druck die Leute stehen, kann man so auch gelegentlich ein paar richtig patzige Schenkelklopfer hören. Für sowas sollte man aber selbst mit einem ausreichend dicken Fell ausgestattet sein, und eventuelle Beleidigungen und Beschimpfungen dann auf keinen Fall persönlich nehmen. ;-)
SPIEGELei - So, 12. Mär, 23:23

Harter Job.

Donnerwetter, eigentlich ist das ja ein furchtbarer Job, oder?
Für die sogenannte "Kaltaquise" (Anrufen von "Nicht-Kunden") muss man schon ein dickes Fell - oder das Geld bitter nötig haben.
lo
Perdi - Mo, 13. Mär, 05:37

Du hast Recht, Lo!

Ich finde auch, dass dies ein harter Job ist und ich diese Menschen bewundere, dass sie nicht als Arbeitslose herumlungern, sondern sich, von sicher 99% der Angerufenen, beflegeln lassen müssen.
Vieleicht, könnten wir hinter der Telefonstimme, einen Menschen wahrnehmen.
schlafmuetze - Mo, 16. Jul, 13:51

Hallo @ Yooee

Wer sich mit den Telefonwerbern auf eine Unterhaltung einlässt, läuft leider Gefahr, dass das aufgezeichnete Telefonat passend zu einer Zustimmung zurechtgeschnippelt wird. Da bist du schneller Kunde, als du dir wünschst.
Die beste Alternative ist sofortiges auflegen. Wer ständig dauerhaft belästigt wird, sollte die Nummern notieren und konsequent Anzeige erstatten.
Grüßli :-)
cinderella - Sa, 11. Mär, 15:24

Das Formular ist wirklich gut. Habe es ausgedruckt.
Nun müssten wir es mal üben. Ich rufe dich jetzt an und du konterst. ;-)
Machen wir ein Rollenspiel!

rosenfee - So, 12. Mär, 23:06

Du böse Fliege *grins*

Sing der Dame doch das nächste mal einfach ein Kinderlied aus Klosterneuburg vor *grins* ich bin sicher, dass sie nimmer bei dir anrufen wird :)

Das Lied geht so:

Um halbe viere,
for meiner Türe,
da stand ein großer , großer Wau Wau Wau!

Er wollt mich beissen,
sogar zerreissen ,
da lief ich schnell zu meiner Omama!

Die alte Schraube ,
saß in der Laube,
und spielte Zieh , Zieh, Zieh Harmonika!

Du blöde Fliege,
wenn ich dich kriege ,
reiss ich dir Ein, zwei , drei vier Haxen aus!

Dann kannst du hatschen,
auf deinen Latschen
bis ins Wiener, ´Wiener Krankenhaus.

Dort wirst du operiert
mit Salben eingeschmiert,
in Fetzen eingewickelt
und beim Fenster ausgeschüttelt,
dann kommst ins kühle, kühle Grab hinein.

Dann kommt der Männerchor,
der plappert dir was vor,
dann kommt der Opernsänger,
der plappert noch viel länger,
Dann ist das SCHÖNE schöne Fliegenleben aus!


Alles Liebe.
Rosenfee
Brille - Di, 14. Mär, 18:32

Die arme Frau Berger. Das hatte sie nicht verdient - die dusslige Kuh'.

testsiegerin - Di, 14. Mär, 19:56

ich war dort.
und die zweite ist manchmal die erste verliererin ...
*leidet immer noch ein bisschen*

3,16 sekunden waren zu lang. boahh.

02mama05 - Mi, 5. Apr, 15:27

mal dort gearbeitet!

also ich habe mal bei so einer firma gearbeitet, habe mich damals für eine tierschutzorganisation beworben, und habe das dann auch 3 monate lang gemacht, danach haben wir dann anrufe tätigem müssen, skl, nkl, glücksspirale und das im wechsel von 3 monaten! habe das dann schnell aufegegeben!
ich persönlich werde nicht lange am telefon genervt, denn ich kenn einige aussagen bei denen der anrufer sehr schnell aulegt!!!

Trackback URL:
//spiegelei.twoday.net/stories/1680368/modTrackback