Freitagstexter

Mittwoch, 14. Januar 2015

FREITAGSTEXTER-POKALVERLEIHUNG.



Tja, liebe Nation: heute ist also wieder Freitagstexter-Mittwoch.
Es ist der Tag des Loslassens, des schmerzlichen Verlustes für den, der diesem wunderbaren Pott für wenige Tage eine Heimat geben durfte. Wie werde ich diesen Glanz vermissen, das Funkeln des Goldes in meiner bescheidenen Behausung.

Bevor ich mich nun von dem schönen Pott trenne, ist es mir ein Herzensbedürfnis, der Weltöffentlichkeit einen kleinen Blick in meine private Wohnküche zu gestatten, einfach so, aus dem Überschwang meiner Freude darüber, wie schön sich der Freitagstexterpokal dort auf meinem Gelsenkirchener Barockschrank machte. Diesen wundervollen Anblick will ich gern mit der Welt teilen.

Schaut selbst: hat es nicht etwas von "Schöner Wohnen"?



Ganz ehrlich: wer das noch nie mitgemacht hat, weiß nicht, wie schwer es ist, aus den vielen originellen Beiträgen nur einen als den Gewinnerbeitrag zu ermitteln.
Aber: der Spaß an den knuffigen Textbeiträgen ist ja ein Gewinn für uns alle.
Herzlichen Dank also an alle Teilnehmer!
Nachtrag: sehr gern wäre ich auf einzelne Mitbewerberbeiträge kommentierend eingegangen, doch arge Zeitnot hinderte mich daran. Daher blieb mir auch nur das Recyclen des obigen Textes mit leichten Veränderungen.

Wir schreiten zur Pottvergabe:
TUSCH & APPLAUS ...

... FÜR FRAU TERESA!



Hier Teresas Siegerbeitrag:
Bild: Dieter Schütz
pixelio.de


Der Erste: "Heissa, auf Ihr Jünglinge, tanzt und springt..."
Der Zweite: "Hmm, hab ick nu dat Auto abjeschloss`n oder nich?"
Der Dritte: "Oiso, nacha, spring hoid endlich, mia werd` scho koid!"
Der Vierte, sich streckend: "Soll ich? Oder soll ich nicht!?"


[Bildunterschrift von unten nach oben links hinüber gelesen]


Herzliche Gratulation an unsere neue Freitagstexterin!
Wir sehen uns also am Freitag bei der "wi[e]derwortigen"
Frau Teresa

Freitag, 9. Januar 2015

FREITAGSTEXTER GESUCHT!





Verdelli, war dat ´ne Freude, datt der
Herr Gulogulo mich zum Gewinner des Grang Prie vonne Freitagstexter ernannt hat und ich gezz wieder mal die Ehre habe, den goldenen Freitachstexterpott in meine bescheidene Kellerwohnung stellen zu dürfen.
En bissken Bedenken hatte ich ja schon, den Pott auch trocken nach Hause zu bekommen, weil et hier im Ruhrgebiet wirklich am Schütten is, wie bekloppt.
Nich, datt der Pott nachher noch am Rosten fängt! Is aber allet nomma gut gegangen.

Gezz steht er auf meinem kleinen Schränksken (echtet Gelsenkirchener Barock!) und is so richtich am strahlen, weil er sich hier von die letzten Male noch gut bei mir auskennt.
Hat wat von ein Heimspiel. :-))
Apropos Spiel: wie et geht und wat man machen muss, datt man mit ein bissken Massel auch mal seine Villa mittem Freitachstexterpott schmücken darf, is sicher bekannt.:

Die Spielregeln sind einfach und hier nun für Nicht-Ruhrgebietler auf Hochdeutsch aufgeschrieben:
Jede/r ist eingeladen, bis zum Dienstagabend (13. Januar 2015 - 23:59 Uhr) zu dem Bild unten eine pfiffige Unterschrift, einen lustigen Text, einen Reim etc. zu posten.
Gern auch mehrfach.
Danach (am Mittwoch also) habe ich die ehrenvolle Aufgabe, aus den hoffentlich wieder millionenfachen Einsendungen die/den neue/n Freitagstexter/in zu ermitteln und zu küren - gekrönt von der feierlichen Pottübergabe.
Der/die glückliche Gewinner/in erfreut sich am Glanz des güldenen Pokals und richtet dann am darauf folgenden Freitag den nächsten Freitagstexter-Wettbewerb aus.

Alles verstanden? Bestimmt.

So, gezz aber: Neuet Spiel - Neuet Glück!



Hier nun das aktuell zu betextende Freitagstexter-Bild:

Bild: Dieter Schütz
pixelio.de

Viel Spässken beim Texten!

Und: bissi Tage!
;-))

Dienstag, 13. Mai 2014

Der Freitagstexter-Pokal geht an....


Liebe Nation, Hand aufs Herz:
wer erinnert sich denn wirklich noch an den/die letzen Gewinner/in des Eurovision Song Contest? Damals, am 10. Mai 2014? Das Ergebnis dürfte heute ohnehin jedem Wurst sein, oder?
Vergessen. Die Sache hat schon jetzt einen Bart.

Unverändert hochaktuell ist und bleibt dagegen der weltweit vielbeachtete Freitagstexterwettbewerb, an dem sich immer wieder die kreativsten Köpfe des Planeten mit aufrichtiger Begeisterung und Herz beteiligen.

So auch dieses Mal.



Zu diesem Bild wurden, wie man es anders nicht kennt, Millionen Texte, Unter-, und Überschriften, Gedichte, Slogans, Kochrezepte und Bittbriefe eingereicht.
Und abermals hatte es die Jury verdammt schwer, den einen, den originellsten Gewinnertext zu ermitteln.

Ich verrate hier einmal etwas Internes:

Es gab hinter den Kulissen eine Wette zwischen zwei Lagern:
die einen wetteten darauf, dass dieses Mauerbild massenhafte Einsendungen zum Thema "Die Partei" (Motto: "Mauerbau ist Flutschutz!") führt, während das andere Lager darauf wettete, dass das Thema "Uli Hoeneß möchte mit aller Gewalt ins Stadion" mit Sicherheit hier zahlreichen Eingang finden würde.

NIchts davon geschah....

Trotzdem: herzlichen Dank an alle,die mitgemacht haben!
Danke! Danke! Danke!


Machen wir es kurz, aber herzlich:


Der Freitagstexterpokal geht an
Das Bee
für diesen phantastischen Beitrag:

"Lassen Sie sich nicht von der Bundesregierung irritieren.
Seitdem die Mauer weg ist, geht es dem Eckrentner so gut wie nie zuvor."



Herzlichen Glückwunsch, Sie Bee!
Der Pokal gehört Ihnen! Na, ja: eine Woche lang.
Wir sehen uns also am Freitag
hier

Bissi Tage!
Eiken


Freitag, 9. Mai 2014

FREITAGSTEXTER GESUCHT!





Zuerst mal sach ich, wie sich dat gehört,
Herrn Gulogulo, ganz artich DANKESCHÖN für die große Ehre, Gewinner vom Grang Prie der Freitagstexter zu sein und den goldenen Freitachstexterpott in mein bescheidenet Heim stellen zu dürfen.

Happich dat richtich verstanden, datt Herr Gulogulo so einen neumodischen elektrischen Apparat hat, bei dem man auffe "Spontangrinserskala den höchsten Mundwinkelwert" ablesen kann?
Wattet nich allet gibt!

Wat mich obendrein freut, is, datt der goldene Pott immer noch so schön glänzt, und datter immer noch keine Beulen oder Dötschen oder Schrammen hat, wo der doch schon so richtich weit rumgekommen is!


So, gezz aber: Neuet Spiel - Neuet Glück!


Die Spielregeln sind einfach und für Nicht-Ruhrgebietler hier ins Hochdeutsche übersetzt:
jede/r ist eingeladen, bis zum Dienstagabend (13..Mai 2104 - 23:59 h) zu dem Bild unten eine pfiffige Unterschrift, einen Text, einen Reim etc. posten.
Gern auch mehrfach.
Danach habe ich die ehrenvolle Aufgabe, aus den hoffentlich wieder millionenfachen Einsendungen die/den neue/n Freitagstexter/in zu ermitteln und zu küren - mit Pottübergabe.
Der/die glückliche Gewinner/in erfreut sich am Glanz des güldenen Pokals und richtet dann am darauf folgenden Freitag den nächsten Freitagstexter-Wettbewerb aus.
Alles verstanden? Bestimmt.



Hier nun das aktuell zu betextende Freitagstexter-Bild:



Bildquelle: Thomas Max Müller / pixelio.de


Viel Spaß - und:
bissi Tage!

Mittwoch, 29. Mai 2013

FREITAGSTEXTER-SIEGER IST....


Liebe Nation,
eine Sensation folgt der nächsten:
war es noch vor wenigen Tagen das Spiel einer roten gegen eine gelbe Fussballmannschaft, bei der es für die Menschheit um Leben und Tod zu gehen schien, so ist es heute der Freitagstexter-Mittwoch, der Tag der Bekanntgabe des neuen Pokalgewinners der Freitagstexter.
Viele Millionen Freitagstexter-Teilnehmer und ebenso viele stille Mitleser fieberten dem heutigen Tag entgegen:

- Wer wird diesen weltweit viel beachteten Pokal wohl mit nach Hause nehmen?

Ich bin mir der hohen Verantwortung meines Amtes als Juror sehr bewusst, und ich weiss, dass die Vergabe des Freitagstexterpokals einen durchaus brutalen, alles verändernden Einriff in das Leben des Gewinners/der Gewinnerin bedeuten kann.

- Wie wird der/die Pokalgewinner/in mit dem plötzlichen Ruhm fertig?
- Muss er seine / sie ihre gewohnt bürgerliche Umgebung verlassen?
- Benötigt er/sie Personenschutz?
- Sind Autogrammkarten teuer?
- Droht ein Plattenvertrag?
- Hat Ralph Siegel schon einen Siegertitel in der Schublade?
- Titel: ♫"Immer wieder Freitags..." und ♫"Friday on the blogs"...

Fragen über Fragen.....

Viele, wahrhaft originelle Beiträge sind wieder einmal eingegangen: da wurden deutsche und schwyzerische Fussballtrainer versenkt, die wohl die Dopingkontrolle nicht schafften, von Unterwasserhandball und Rauchercoaches war die Rede, vom ungeeigneten Bademeister-Bewerbungsfoto u.v.m.
Klasse! Und: Danke!!!

Schreiten wir zur Tat.


Herr Wortmischer belegt den dritten Platz für:

"Nach der Niederlage im Champions League Finale wurde
[_] Jupp Heynckes*
[_] Jürgen Klopp*
unter den Augen der Fangemeinde im Haifischbecken versenkt."
*) Zutreffendes bitte ankreuzen!


Herr Shhhhh belegt für diesen wetteraktuellen Beitrag den zweiten Platz:

"Das Hochwasser hinderte Heiner Kumbireit nicht daran, den neuen Trainer der SpVgg Niederndodeleben 02 noch auf dem Rollfeld abzupassen"


Der Freitagstexterpokal geht an
Doc Totte
für diesen phantastischen Beitrag:


Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

Natürlich hatte er den Flansch wieder im Wagen liegengelassen: Heribert „Schneckchen“ Poet brauchte beim 5000-Hektoliter-Wasserrohrbruch-Wettkampf der diesjährigen Klempnermeisterschaften in Südostholstein dringend Rat von seinem Trainer.



Herzlichen Glückwunsch an Doc Totte!
Der Pokal gehört Ihnen! Na, ja: eine Woche lang.
Wir sehen uns also am Freitag
hier

Bissi Tage!

Freitag, 24. Mai 2013

FREITAGSTEXTER GESUCHT.






Zuerst mal sach ich artich DANKESCHÖN an Herrn Shhhhh , datter mich ausse Masse von Millionen Teilnehmer zum Gewinner vom Grang Prie der Freitagstexter auserwählt hat.

Dat is ja kaum unglaublich!
Is hier irgendwo ´ne versteckte Kamera versteckt?
Dat is doch erst ein paar Tage her, datt der Pokal mein Gelsenkirchener Barockschränksken verlassen hat. Und gezz isser wieder hier!

Jau! Und gezz happich ein Problem: der Schrank is gerade anderweitich im Gebrauch. Da stehen gezz Fussballfähnchen drauf. Und Bier.
Also für zum Fussballgucken am Samstach.
Da is für den Pokal gar kein Platz!
Dat happich beim Mitmachen gar nich bedacht!
Auffem Fernseher kann er auch nich: ist zu flach, die Kiste.
Da knallt er dann runter wie 2002 bei Rudi Assauer und hat dann ´nen Dötsch (= ´ne Beule).
Egal: ein Platz wird sich schon finden für dat gute Stück.

"Platz"
Jau! Dat is auch schon dat Stichwort für die neue Freitagstexterrunde!


So, nun also: Neues Spiel - Neues Glück!


Die Spielregeln sind einfach und nun in Hochdeutsch:

wer Spaß hat, mitzumachen, kann bis Dienstagabend (28.Mai 23:59 h) zu dem Bild eine pfiffige Unterschrift, einen Text, einen Reim etc. posten.
Gern auch mehrere.
Danach habe ich die ehrenvolle Aufgabe, aus den hoffentlich wieder millionenfachen Einsendungen die/den neue/n Freitagstexter/in zu ermitteln und zu küren - mit Pottübergabe.
Der/die glückliche Gewinner/in erfreut sich am Glanz des güldenen Pokals und richtet dann am darauf folgenden Freitag den nächsten Freitagstexter-Wettbewerb aus.
Alles verstanden? Bestimmt.



Hier nun das sportlich-aktuelle Freitagstexter-Bild:


Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

Viel Spaß - und: bissi Tage!

Mittwoch, 8. Mai 2013

FREITAGSTEXTER: THE WINNER IS...





Is ja nich zu fassen:

da gehsse morgens innet Büro, telefonierss ´n bissken, ja und kaum, datte auf Betriebstemperatur gekommen biss, gucksse nur mal eben so auffe Uhr - und ?
Iss schon wieder ´ne Woche rum! Verdelli, wat die Zeit rennt...

Et is schon wieder Mittwoch.
Der Tach, auf den die Welt der Freitachstexter wartet.
Mittwoch - dat ist "Freitachstexters Heilichabend".
Mit Bescherung.

Ganz ehrlich:
et is und bleibt ´ne Qual, EINEN Menschen zum Gewinner zu machen - und die anderen alle inne Röhre gucken zu lassen. Ich happet ja schon öfter gesacht: bin für sowatt einfach zu sensibel, aber - wat sacht unser Omma immer?
"Dat Leem is kein Ponyschlecken!"





So! Et geht los!
Die feierliche Übergabe des Freitagstexterpokals
an den/die Gewinner/in dieser Woche:


Platz No. 3 geht in die Schweiz an Herr Kulturflaneur:
"Dieser Liegestuhl hat einen Vogel."

Über Platz No. 2 darf sich Herr gulogulo freuen:
"Dank der Klimaerwärmung pfeiffen immer mehr Vögel auf den Zug."

Tja, der Beitrag des Mechatronikers schaffte es zwar nicht, auf den Index der
Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien gesetzt zu werden, dafür bekommt er aber hier eine Chance!

Der Freitagstexterpokal dieser Woche geht an

Herrn Mechatroniker
für diesen jugendgefährdenden Beitrag:



Bildquelle: Renee Haffner / pixelio.de

"Günter, Papagei Erwins Herrchen, blickte neidvoll auf seinen gefiederten Freund: er wollte doch so gern auch mal schamlos den Schwanz in die Sonne halten!"



Herzlichen Glückwunsch!

Wir sehen uns also am Freitag beim
Mechatroniker

Bissi Tage!
Lo

(nach Diktat vergreist)

Freitag, 3. Mai 2013

FREITAGSTEXTER GESUCHT.






Verdelli!
Wat happich für ein Glück!

Ich glaub´, ich bin der Gustav Gans vonne Freitachstexter!
Der Pott is schon wieder bei mir. Im Ruhrpott.
Danke an den vorherigen Preisträger Herrn Wortmischer!

Gezz aber mal ährlich: so langsam komm ich mir vor, wie Taumvatter (= Taubenvater) Jupp aus Bottrop: Du kannz die Brieftauben so weit wegbringen, wie Du willz: die kommen immer wieder zurück. Dat ist, als wenne versuchss, ´nen Bummerank mit so richtich voll Schmackes ganz weit wegzuschmeissen. Dat krisse nich hin!

Ja, und die gleiche Malesse happich mittem goldenen Freitachstopf: dat Dingen will verdelli immer wieder auf mein Gelsenkirchener Brarockschränksken drauf! Kumma: gezz isset schon wieder da!


Hach, ...isser nich schön - der Pott?



So, gezz aber: neuet Spiel - neuet Glück!

Spielregeln sind einfach und in Hochdeutsch:

wer Lust hat, mitzumachen, kann bis Dienstagabend (7.Mai 23:59 h) zu dem Bild einen pfiffigen Text posten. Gern auch mehrere.
Danach habe ich die ehrenvolle Aufgabe, aus den millionenfachen Einsendungen die/den neue/n Freitagstexter/in zu ermitteln und zu küren - mit Pottübergabe.

ACHTUNG -MÖGLICHER AUSNAHMEFALL: Ich kann in der kommenden Woche leider nicht 100%ig gewährleisten, die Siegerermittlung am Mittwoch pünktlich zu bewerkstelligen. Diese könnte sich bis Sonntag, 12. Mai 2013 hinziehen, falls mein Bewährungshelfer schlecht gelaunt ist und mein Freigang ausfällt. Ich bitte höflichst um Nachsicht - und Geduld. Danke.... :-)


Hier nun das aktuelle Freitagstexter-Bild:


Bildquelle: Renee Haffner / pixelio.de


Viel Spaß - und: bissi Tage!

Mittwoch, 17. April 2013

Freitagstexter-Pokalverleihung!




Tja, liebe Nation: heute ist also wieder Freitagstexter-Mittwoch.
Es ist der Tag des Loslassens, des schmerzlichen Verlustes für den, der diesem wunderbaren Pott für wenige Tage eine Heimat geben durfte. Wie werde ich diesen Glanz vermissen, das Funkeln des Goldes in meiner bescheidenen Behausung.

Bevor ich mich nun von dem schönen Pott trenne, ist es mir ein Herzensbedürfnis, der Weltöffentlichkeit einen kleinen Blick in meine private Wohnküche zu gestatten, einfach so, aus dem Überschwang meiner Freude darüber, wie schön sich der Freitagstexterpokal dort auf meinem Gelsenkirchener Barockschrank machte.
Diesen wundervollen Anblick will ich gern mit Euch teilen.

Doch schaut selbst: hat es nicht etwas von "Schöner Wohnen"?


So, nun aber: wat mutt - dat mutt!
Die ehrenvolle Pflicht ruft...

Die feierliche Übergabe des Freitagstexterpokals
an den/die Gewinner/in dieser Woche


Ganz ehrlich: wer das noch nie mitgemacht hat, weiß nicht, wie schwer es ist, aus den vielen originellen Beiträgen einen als den Gewinnerbeitrag zu ermitteln, doch der Spaß an den pfiffigen Beiträgen macht alles wieder wett. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer!
Hier nun die Bewertungen:

Der Platz No. 3 geht an das bee mit:
"Heidruns Korsett hielt mehr, als es versprach."

Einen wahrhaft stark pokalverdächtigen Platz No. 2 belegt DocTotte mit:
"Katharina war sich sicher, jetzt waren die Jungs von den Hells Angels reif."


TUSCH & APPLAUS

FÜR HERRN GULOGULO!



Der Siegerbeitrag:

Bildquelle: momosu/pixelio.de

"Mit diesem Foto wollte Silke ihrem Facebookprofil mehr Tiefe verleihen."


Herzliche Gratulation an den neuen Freitagstexter!
Wir sehen uns also am Freitag bei
Gulogulo

Freitag, 12. April 2013

Freitagstexter gesucht.





Reden ist Silber.
Freitagstexten ist Gold.

Freunde, ich könnte vor Glück tanzen, wenn ich nur tanzen könnte!
Aus den Händen von
HERRN DOC TOTTE erhielt ich am Mittwoch diesen wertvollen güldenen Pokal, der nun für eine viel zu kurze Woche meine Gelsenkirchener Barock-Kommode ziert.
Der Pott kommt also wieder in den (Kohlen-)Pott.
Und ich komme also im wahren Sinne des Wortes zu Potte.
Gut, datt ich das gehäkelte Decksken vonne Omma noch aufbewahrt habe,
da kommt der dann drauf. Dat macht sich richtich gediegen.
Ich sach nur: "Pokalmatador" zu sein, dat is ein absolut dollet Gefühl!



Es ist wieder Freitag, darum: neues Spiel - neues Glück!

Wie man an den Goldpott kommt, ist schnell erklärt:

Die Spielregeln:
Jeder darf mitmachen.

Bis Dienstag, 16. April 2013 - 23.59 Uhr soll das untenstehende Bild von Euch mit pfiffigen Bildunterschriften, originellen Kommentaren, knuffigen Reimen etc. "betextet" werden. Jeder darf so oft texten, wie er nur mag. Das erhöht seine Gewinnchance.

Am Mittwoch, 17. April 2013 darf ich, kraft meines dieswöchigen Freitagstexter-Ehrenamtes Jury spielen und die Siegerin/den Sieger mit dem wertvollen Freitagstexter-Pokal küren. Die Siegerin/der Sieger hat dann die Ehre und die Verpflichtung, Veranstalter der nächsten Freitagstexter-Woche zu sein.

Ach ja: eine Liste der bisher siegreichen Freitagstexter
ist HIER zu finden!


Los gehts!
Hier nun das Bild, das auf Eure Beiträge wartet:


Bildquelle: momosu/pixelio.de

Gezz aber: ran den Speck!
Ich wünsche uns allen so richtig viel Spässken! ;-)

Also: bissi Tage!

SPIEGELei

ZUGETRETENEN IST DER UNFUG VERBOTEN.

Hallo!

Oops. Du bist ja noch nicht eingeloggt!

In die Pfanne gehauen von:

SPIEGELei aufs Ohr?

Gelegte Eier

ja, die käseglocken...
ja, die käseglocken sterben aus.
bonanzaMARGOT - Do, 27. Apr, 07:37
Jau!
Das wäre ein supertolle Idee! Nur liegt dieses...
Lo - Di, 25. Apr, 18:02
Ein Hoch auf die Käseglocke...
Ein Hoch auf die Käseglocke und Ihr preisendes...
iGing - Di, 25. Apr, 16:05
Herzlichen Dank!
Herzlichen Dank!
Lo - Di, 25. Apr, 15:14
Da kann man schon stolz...
Da kann man schon stolz sein!
steppenhund - Di, 25. Apr, 14:01
nö. wenn, dann ganz...
nö. wenn, dann ganz selten. einfach gekochte eier...
bonanzaMARGOT - So, 23. Apr, 09:05

DOTTERZÄHLER

So ein Dotterleben!

An der Pfanne seit 4194 Tagen
Das letzte Ei wurde verbraten am So, 30. Apr, 07:01

Mehl ans SPIEGELei ?

das.spiegelei -ett- web.de

Suche

 


Gegacker




Dit & Dat
Erzählt
Freitagstexter
Gedichtet
Gemalt
IKEA
Sommer
SPIEGELei-Podcast
Unterwegs
Wattet nich allet gibt!
Winter
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren